Logo

Besucherzähler

pocketDial für Sonar 2.x und höher

Die aktuelle Version ist 1.0 Build 109

Diese DLL dient dazu innerhalb von Sonar 2.x die Volume- und Balanceregler von aussen mittels des pocketDials einstellen zu können.

Erstmal eine Bitte in eigener Sache:
Wenn Fehler in diesem Programm festgestellt werden, diese bitte an mich melden und nicht an die Firma Doepfer. Die Firma Doepfer hat mit der Erstellung dieser Software nichts zu tun! Ich habe zwar von denen sehr sehr viel Unterstützung erhalten, aber die Software habe ich allein geschrieben und bin auch allein für die Pflege und Weiterentwicklung der Software verantwortlich.

Das Programm ist Freeware

Die Installation ist sehr simpel. Einfach das Programm downloaden und in ein beliebiges Verzeichnis dekomprimieren. Dann muss die DLL noch registriert werden, damit Sonar sie denn auch finden kann. Das ist simpel. Einfach eine DOS-Box aufmachen und in das Verzeichnis wechseln, wo die DLL hinkopiert wurde. Dort dann "Regsvr32 pocketDial.DLL" eingeben und Enter drücken. Sonar sollte möglichst nicht gestartet sein, wenn die DLL registriert wird. Wenn die Registrierung erfolgreich war, kann Sonar gestartet werden und das Bedienfeld kann benutzt werden.

Im Optionen-Menü unter dem Punkt Bedienfelder die Dialogbox aufrufen. Dort dann auf den kleinen gelben Stern auf der rechten Seite der Liste klicken. Als Bedienfeld dann den "Doepfer pocketDial" auswählen, die beiden Midi-Ports zuweisen und OK drücken. Jetzt erscheint das Bedienfeld in der Liste. Die Dialogbox durch Klicken auf "Schließen" beenden. Im Extras-Menü ist jetzt ein neuer Menüpunkt eingetragen: "Doepfer pocketDial".

Wenn man diesem Menüpunkt auswählt erscheint eine Dialogbox, wo sämtliche Einstellungen gemacht werden können.

Sobald hier eine Änderung gemacht wird, ist sie sofort wirksam.

Am pocketDial müssen die DIP-Schalter auf der Rückseite wie folgt eingestellt sein, sonst wird es nicht funktionieren:

Dies entspricht Presetnummer 89.

In den 4 Bank-Tabs können die unterschiedlichen Werte eingegeben werden. Bank 1 entspricht dabei der Bank 1 im pocketDial etc. Im Misc-Tab muss der Midi-Kanal eingegeben werden, auf dem der pocketDial gerade sendet.

Historie    
1.0 Build 109 14.Sep.2003 erste Auslieferung

Für weitere Infos oder Anregungen und natürlich auch Kritik kann man mir auch eine eMail schicken.